Pflege deines Kaamis

Kaami Tragetücher sind für dich vorbereitet, sodass die Fasern bereits etwas aufgequollen sind und du dein neues Kaami sofort ausprobieren und binden kannst.

Wir empfehlen jedoch, vor regelmäßigem Gebrauch die Tücher noch einmal zu waschen, damit der restliche Webstaub entfernt wird und die Fasern sich endgültig verdichten. Die genaue Wasch- und Pflegeanleitung für dein Kaami findest du auf dem eingenähten Pflegeetikett. Die Angaben sind Höchstwerte und wir empfehlen dir, stets eine möglichst schonende Reinigung vorzunehmen.

Das bedeutet: möglichst geringe Temperaturen und möglichst wenig Schleudern. Verwende keinen Weichspüler, denn dadurch verliert das Tuch an Griffigkeit und die Lebenszeit des Tuches wird verkürzt. Bitte benutze nur Flüssigwaschmittel. Es empfiehlt sich ein Waschmittel ohne Zusatzstoffe wie Parfum oder Enzyme zu wählen.

Du kannst dein Kaami je nach Material (beachte hierzu das Pflegeetikett!) auch mal in den Trockner geben. Bitte stelle die Stufe höchstens auf bügelfeucht und trockne möglichst kalt.

Sicherheitshinweise

  • Achte darauf, dass dein Kind einen guten Sitz hat. Es sollte von Kniekehle zu Knie-kehle unterstützt sein. Die Knie sollten auf derselben Höhe oder höher als der Po (Anhock-Spreiz-Haltung) sein.
  • Achte darauf, dass dein Kind und das Köpfchen deines Kindes gut gestützt sind. Binde daher nicht zu locker, damit dein Kind nicht zusammensacken kann. Du solltest stets den Körperkontakt zu deinem Kind bewahren, wenn du dich nach vorne beugst (maximal 1-2 cm Spielraum).
  • Dein Kind hat die optimale Höhe, wenn du es mit einer leichten Bewegung auf den Kopf küssen kannst (Kopf-Kuss-Höhe).
  • Mache immer einen Doppelknoten wenn du dein Kaami verknotest.
  • Achte darauf, dass die Atemwege deines Kindes frei sind. Jegliche Gegenstände wie Kuscheltier, Schmusetuch & Co gehören nicht ins Tragetuch.
  • Achte darauf, dass das Gesicht deines Kindes nicht frontal gegen deine Brust gedrückt wird.
  • Achte auf die Körpertemperatur deines Kindes und vermeide eine Überhitzung. Das Tragetuch ersetzt möglicherweise eine bis zwei Kleidungsschichten.
  • Benutze dein Tuch nicht bei sportlichen oder gefährlichen Aktivitäten wie z. B. Fahrradfahren, Autofahren, Reiten, Kochen am heißen Herd, Hantieren mit chemischen Mitteln wie z.B. Haushaltsreiniger usw.
  • Achte darauf, dass dein Tuch nicht beschädigt ist. Sollte es Risse oder Löcher aufweisen, ist es nicht mehr dazu geeignet dein Kind zu tragen.
  • Lass dich von einer ausgebildeten Trageberaterin beraten. Sie zeigt dir, wie du dein Kind sicher einbinden kannst. Ausgebildete Beraterinnen findest du z.B. auf den Webseiten der Trageschulen und vom Tragenetzwerk. Die Nutzung eines Tragetuchs / eines Ring Slings erfolgt auf eigene Verantwortung.